Betonstahl

Betonstahl in Stäben

Betonstahl in Stäben

Die gerichteten Stäbe werden nach Kundenwunsch gefertigt, wobei die Toleranzen +/- 2,0 mm betragen.

Die Stäbe sind voll schweißbar und in verschiedenen Längen und Dickten erhältlich. 
Die Auslieferung von Betonstahl in Stäben erfolgt in Bunden, mehrfach mit Stahlbändern abgebunden. Die Bunde sind gut stapelbar sowie sicher bei Transport mittels Kranmagneten, Kettengehänge oder Textilhebebändern.

Technische Daten

Stabdurchmesser 6, 8, 10, 12, 14, 16, 20, 25, 28, 32 mm 
Stablängen max. 20 m (Standardlängen 12 und 14 m) 
Stablängentoleranz +/-100 mm 
Stabmetergewicht im Mittel + / - 0, Gew. % 
Bundausführung
  • mit Stahlband oder Walzdraht abgebundene Bunde
  • stapelbar
  • sicherer Transport mittels Kranmagneten
Bundgewichte 2.500 kg + / - 100 kg 
Physikalische Werte:
  • Streckgrenze Re mind. 500 N/mm²
  • Zugfestigkeit Rm mind. 550 N/mm²
  • Streckgrenzenverhältnis mind. 1,08
  • Gleichmaßdehnung Agt mind. 5 %
  • Bruchdehnung A 10 mind. 10,0 %
  • Dauerschwingfestigkeit nach DIN 488
  • voll schweißbar (C = 0,22 %)
Rückbiegefähigkeit geeignet
(die Vorschriften des DBV Merkblattes Februar 1991 über Rückbiegen von Betonstahl sind zu beachten.)
Qualitätskontrolle gemäß DIN 488, Teil 6